Künstlerschmuck2018-10-04T16:28:55+00:00

Künst­ler­schmuck ist indi­vi­du­ell.

Er wird vom Künst­ler als Autor (Autoren­schmuck) selbst gefer­tigt.
Wäh­rend der Her­stel­lung lässt der künst­le­ri­sche Geist und die hand­werk­li­che Umset­zung Varia­tio­nen und Kor­rek­tu­ren zu, die Arbeit mit dem Mate­ri­al ergibt oft neue Per­spek­ti­ven. Der größ­te Wert liegt in der Umset­zung einer beson­de­ren Idee.

Künst­ler­schmuck setzt Zei­chen.

Er pen­delt zwi­schen Kunst-Sein und Schmuck-Blei­ben, dif­fe­ren­ziert den Trä­ger von sei­ner Umge­bung und unter­stützt den Aus­druck der eige­nen unver­wech­sel­ba­ren Per­sön­lich­keit.

Künst­ler­schmuck ist frei.

Er bedient weder den Mas­sen­ge­schmack noch ist er ästhe­ti­schen oder hand­werk­li­chen Geset­zen ver­pflich­tet. Er unter­liegt kei­ner Norm.

Künst­ler­schmuck ist eigen­wil­lig.

Die Stü­cke sind raf­fi­nier­te Ein­dring­lin­ge. Sie machen neu­gie­rig und Lust, sie zu tra­gen. Es sind klei­ne Kunst­wer­ke, die durch inti­me Nähe erlebt wer­den wol­len.

Im Schau­raum in der max­pas­sa­ge und in den Ver­kaufs­räu­men im 2. OG wer­den stän­dig Arbei­ten unter­schied­li­cher Schmuck­künst­ler prä­sen­tiert.