Für Sommer 2021 planen wir in Zusammenarbeit mit der Arno Buchegger Stiftung und der Stadt Augsburg eine Installation im öffentlichen Raum. Der Bildhauer Martin Steinert wird auf dem Elias-Holl-Platz an der beeindruckenden Rückseite des historischen Rathauses eine große Skulptur errichten. Seiner Vorstellung nach will er eine organische runde Form aus vielen tausend Holzlatten aufbauen. Diese wird einen Raum bilden, der jedoch nicht begehbar, sondern nur einsehbar sein wird. Die Transparenz der über 10 Meter großen und etwa 4 Meter hohen Skulptur sorgt für den Eindruck von Leichtigkeit. Dennoch wird sie sich auf dem umbauten Platz behaupten können und eine dominante Präsenz einnehmen ohne das Vergängliche und Temporäre zu leugnen.

Die Skulptur wird den Sommer über zu sehen sein. Der Aufbau kann beobachtet und mitverfolgt werden.

Nähere Informationen werden im Laufe der Planung bekanntgegeben.