16 | 16.09.2019

Melange zwölf:
3 neue Künstler
in der maxgalerie

Offene Galerie am
Samstag, 21. September
11 bis 18 Uhr

Laufzeit der Präsentation bis 15. November 2019

Simon Horn Bildhauer, Halle/S.

Wandstücke| Wandbroschen | Raumstücke

…Unterschiedliche Holzarten verschmelzen beim Arbeiten im Atelier zu Objekten mit räumlichen Ansichten und architektonischen
Situationen. Was ist Raum, was Architektur? Wo endet die räumliche Funktion, wo beginnt die künstlerische Freiheit?
Das Integrieren unterschiedlichster Farben und Materialien bringt die Wandstücke beim Betrachten zum Leuchten. Das Auge sucht nach Perspektiven und entdeckt dabei erinnernd Neues….
Simon hat an der Burg Giebichenstein Bildhauerein/Plastik & Keramik
studiert.

Satoshi Nakamura Schmuckdesigner
Hyogo, Japan

Seine Broschen aus Kunststoff, Acryl, Silber, Edelstahl
sehen aus wie Architekturen aus der Vogelperspektive.
“Energielichter” aus Hologrammfolie bringen Lebendigkeit,
die Lebenskraft der Menschen, in seine Architekturbroschen:
“Menschen-Stadt-Energie”, Freude, Ruhe, Glaube, Leidenschaft.
Der junge Künstler hat Schmuck und Objekte der Alltagskultur an
der Hochschule Pforzheim studiert und lebt z. Zt. wieder in Japan.

Antje Stutz Berlin
Schmuck, wie Skizzen im Raum…

Auf der Suche nach Leichtigkeit durch Einfachheit und Farbe hat Antje Stutz, die Malerei an der Akademie in Karlsruhe studiert hat, Ketten und Broschen entwickelt, die wie zufällig und doch konstruiert wirken. Der lockere, skizzenhafte Umgang mit den Materialien wie z.b. das stehenlassen von Verbindungsnähten oder die  malerischen Spuren von Pinsel und Stift.
Starke räumliche Wirkung und Großzügigkeit fällt bei Ihrem
“Ansteckschmuck” ins Auge.